Darstellungsweisen

Kreisförmige Darstellung:

Quintenzirkeldeluxe

 

Die Darstellung der Tonleitern im Quintenzirkel folgt einer klaren Ordnung. Die blauen Buchstaben (Außenkreis) stehen für die Durtonleitern, die roten (Innenkreis) für die natürlichen Molltonleitern. Die Anordnung der Buchstaben entspricht der Anordnung der Ziffern auf dem Ziffernblatt einer Uhr. Der rechten Hälfte des Quintenzirkels sind die Tonarten mit Kreuzvorzeichen, der linken Hälfte Tonarten mit Be-Vorzeichen zugeordnet. In den kurzen Notenzeilen stehen die zur Tonart jeweils zughörigen Vorzeichen. Die Anzahl der Vorzeichen – sowohl Be- als auch Kreuzvorzeichen- nimmt von oben nach unten stetig zu. Benachbarte Dur- bzw. Molltonleitern haben jeweils den Abstand einer Quinte zueinander. Daher auch der Name Quintenzirkel.

 

Horizontale Darstellung:

 

Ces Ges Des As Es B F

C

G D A E H Fis Cis
as es b f c g d  a e h fis cis gis dis ais

 

Diese Schreibweise bietet sich für Schulaufgaben, die schnell gelöst werden sollten, gut an. So können die Tonarten von Dur und Moll einfach untereinander geschrieben werden. A-Moll liegt unter der Durparallele C und haben kein Vorzeichen. Nach rechts beginnen dann die Tonarten aufsteigend mit Kreuzvorzeichen, nach links ebenfalls aufsteigend die Tonarten mit Be-Vorzeichen.