Allgemeines

Der Quintenzirkel – Allgemein

 

1.Der Quintenzirkel

Damit wir uns besser merken können, wie viele Vorzeichen eine Dur- oder Moll Tonleiter besitzt, gibt es einen Quintenzirkel. Diese beiden Tonleitern bestehen immer aus acht Tönen, welche verschiedene Abstände zum nächsten Ton besitzen. Um diese Schritte richtig kennzeichnen und einhalten zu können, werden die Halbton- und Ganztontschritte mit Kreuz – oder Be – Vorzeichen gekennzeichnet.

 

aaa

Beispiel:

  • Die C-Dur Tonleiter hat keine Vorzeichen
  • Die E-Dur Tonleiter hat 4 Kreuze
  • Die Des-Dur Tonleiter hat 5 Be´s
  • Die Es-Moll Tonleiter hat 6 Be´s
  • Die H-Moll Tonleiter hat 2 Kreuze

 

2. Woher hat der Quintenzirkel seinen Namen?


Auf einer Klaviatur liegt der Ton genau eine Quint höher, als sein Vorgänger auf dem Quintenzirkel. Das ist der Grund warum der Quintenzirkel als „Quinten“-zirkel bekannt ist.

Beispiel:

C- Dur Tonleiter: Beginn bei C =Dur           Quint höher = G – Dur             Quint höher = D- Dur           usw.

Dasselbe gilt für die Tonleitern mit Be´s, nur dieses Mal immer eine Quinte tiefer. Genauso auch für die Moll-Tonleitern: Sie beginnen nur bei A-Moll.

 

aaaa