Aufbau von Dreiklängen

Als Dreiklang bezeichnet man einen dreistimmigen Akkord.
Er setzt sich aus drei Tönen zusammen, diese Töne heißen Grundton, Terzton und Quintton.
Das bedetutet, dass jeder Dreiklang aus zwei übereinander liegenden Terzen besteht.

 

Es gibt zwei Arten von Dreiklängen:

Dur-Dreiklänge und Moll-Dreiklänge

 

Unterschied anhand von Beispielen:

C-Dur-Dreiklang:

C = Grundton
E = Terzton
G = Quintton

 

C-Dur-Dreiklang

 

C-Moll-Dreiklang:

C = Grund
Es = Terzton
G = Quintton

 

 

C-Moll_Dreiklang

 

Unterschied große Terz und kleine Terz, am Beispiel des C-Dur-Dreiklangs:

Große Terz:
Bedeutet, dass man auf der Klaviatur 4 Schritte (gelbe Pfeile) bis zum nächsten Ton des Dreiklangs zählen muss.

Kleine Terz:
Bedeutet, dass man auf der Klaviatur 3 Schritte (rote Pfeile) bis zum nächsten Ton des Dreiklangs zählen muss.

 

Klaviatur