1. Was sind Intervalle?

Als Intervall wird der Abstand zweier Töne zueinander bezeichnet. Je weiter zwei notierte Töne auseinander liegen, desto größer ist also ihr Abstand zueinander. Der Name Intervall kommt vom Lateinischen „intervallum“ und bedeutet so viel wie Zwischenraum. Je nach Größe des Abstandes, haben die Intervalle verschiedene Namen – diese Namen kommen von den lateinischen Zahlwörtern:

Prime

Sekunde

Terz

Quarte

Quinte

Sexte

Septime

Oktave

 

Um ein Intervall bestimmen zu können, muss man im Notensystem von der Ausgangsnote die Linien und Zwischenräume bis zur Endnote abzählen. Die Ausgangsnote muss dabei immer mitgezählt werden.