3. Parallele Molltonleiter

 

Zu jeder Dur-Tonleiter gibt es eine parallele Molltonleiter. Der Grundton einer Molltonleiter liegt eine Terz unter dem Grundton der Dur-Tonleiter. Von Molltonleitern sagt man, daß sie eher traurig und weich klingen (lat. mollis = weich).
Mann nennt sie parallel, da sie parallel zur Dur-Tonleiter verläuft und die diesselben Vorzeichen hat. Dadurch, daß sie um 3 Halbtöne gegenüber der Dur-Tonleiter verschoben ist, liegen die Halbtöne hier zwischen dem 2. und 3. Ton und zwischen dem 5. und 6. Ton:

b0051

Hier eine Aufstellung von Beispielen der Parallelen, welche man ebenso im Quintenzirkel erkennen kann:

C-Dur a-moll
D-Dur h-moll
Fis-Dur dis-moll
B-Dur g-moll
Des-Dur b-moll
E-Dur cis-moll
As-Dur f-moll