Der Quintenzirkel


Quintenzirkel: Dur + Moll

Die Durtonarten stehen außerhalb des Kreises mit blauen Großbuchstaben. In der Innenseite befinden sich die parallelen Molltonarten, gekennzeichnet durch die roten Kleinbuchstaben.

Die passende Moll-Tonart zur Dur-Tonart findet man, indem man ausgehend von der Dur-Tonart eine kleine Terz (3 Halbtonschritte) nach unten, bzw. ausgehend von der Moll-Tonart nach oben zählt.

Der Quintenzirkel ist immer gleich aufgebaut. Die C-Dur; bzw. a-Moll steht ganz oben in der Mitte, weil sie keine Vorzeichen hat. Wenn man nach rechts geht, fängt man mit der G-Dur (1 VZ) an, danach kommt die D-Dur (2 VZ) und dann die A-Dur (3 VZ) und so weiter…Der Abstand beträgt immer eine Quinte, daher Quintenzirkel .

Geht man ausgehend von der C-Dur nach links kommt man zur F-Dur (1 b), B-Dur (2 b), Es-Dur (3b)…

Die Reihenfolge der Tonleitern kann man sich auch mit folgenden Sprüchen merken.

 

Quintenzirkel
Quintenzirkel