Schlagstabspiele, Schlagröhrenspiele

 

Schlagstabspiele bestehen aus mehreren Stahlstäben, die mit einem Hammer angeschlagen werden. Früher kamen sie in meist kleineren Kirchen mit einfach konstruierten Glockentürmen zum Einsatz. Obwohl die Klangqualität der Schlagstäbe deutlich schlechter und die Lautstärke geringer war als bei gewöhnlichen Kirchenglocken, waren sie aufgrund ihres Gewichtes von nur 20 Kilogramm ein beliebter Glockenersatz.

Verwandt mit den Schlagstabspielen ist das Schlagröhrenspiel, die früher in Orchestern Glocken ersetzten. Statt massive Stäbe werden Resonanz verstärkende Röhren angeschlagen.

o Vibraphon
o Tubular bells